Die Artikel in der Übersicht

Neuerungen bei Personalausweis und Kinderreisepass Einführung einer eID-Karte

Neuerungen bei Personalausweis und Kinderreisepass

Einführung einer eID-Karte

 
Das Gesetz zur Stärkung der Sicherheit im Pass-, Ausweis- und ausländerrechtlichen Dokumentenwesen vom 11.12.2020 betrifft u.a. folgende Neuerungen:
 
Kinderreisepass:
Ab dem 01. Januar 2021 werden Kinderreisepässe nur noch für die Gültigkeit von einem Jahr ausgestellt, bzw. für ein Jahr verlängert. Eltern haben deshalb bei der Beantragung die Wahl für das passende Dokument ihres Kindes, d.h. anstelle des Kinderreisepasses kann auch ein regulärer Personalausweis oder Reisepass gewählt werden. Kinderreisepässe werden weiterhin von der Gemeinde Wasserlosen ausgestellt, während Personalausweis und Reisepass ausschließlich von der Bundesdruckerei Berlin produziert werden.
 
Personalausweis:
Die Gebühr für den Personalausweis beträgt ab dem 01. Januar 2021 künftig 37,00 € für Personen über 24 Jahre. Zudem werden ab dem 01. Januar 2021 die nachträg-liche Aktivierung der Online-Ausweisfunktion, das Neusetzen der Geheimnummer (PIN) und die Entsperrung (nach Verlust) gebührenfrei (bisher 6,00 €).
Ab dem 02. August 2021 wird die Aufnahme der Fingerabdrücke auf dem Personalausweis verpflichtend eingeführt (bisher freiwillig).
 
Häufige Fragen zur Beantragung von Ausweisen/Pässen:
Für die Beantragung eines Personalausweises, Reisepasses oder Kinderreisepasses ist immer ein aktuelles biometrisches Lichtbild vorzulegen. Ohne aktuelles Lichtbild (d.h. es darf in der Regel nicht älter als 1 Jahr sein) ist eine Antragstellung nicht möglich. Zudem ist eine Beantragung nur durch persönliches Erscheinen und aufgrund der aktuellen Corona-Situation nur mit Terminvereinbarung möglich. Termine können telefonisch vereinbart werden unter: 09726/9067-14; -16 oder -17. Die jeweilige Gebühr muss bereits bei Antragstellung gezahlt werden.
 
Einführung einer eID-Karte:
Ab dem 01. Januar 2021 besteht für ausländische Bürgerinnen und Bürger, welche die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) besitzen und mindestens 16 Jahre alt sind, die Möglichkeit, eine eID-Karte zu beantragen. Die eID-Karte ist aber kein Ausweispapier und kein Reisedokument. Die eID Karte kann nur für die Nutzung der Online-Ausweisfunktion eingesetzt werden.  Daher sind auf der eID-Karte auch weder Lichtbild, Unterschrift oder Größe und Augenfarbe vermerkt. Die eID-Karte kostet 37,00 € und muss persönlich beantragt werden.