Gemeinde Wasserlosen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Das Pfarreimuseum in Greßthal

Im ehemaligen Pfarrherrnhaus, einem Gebäude aus der Zeit des Barocks, wurde dieses Museum eingerichtet. Im Obergeschoss werden neben der Hauskapelle der Pfarrschatz der Pfarrei Sankt Bartholomäus zu Greßthal gezeigt: Paramente und liturgische Geräte sowie Skulpturen und Bildwerke.

Im Erdgeschoss des Hauses ist die historische Bibliothek der Pfarrei mit Büchern für den Klerus untergebracht. Im selben Stock ist der prunkvolle Empfangssaal erhalten geblieben. Hier befindet sich auch die archäologische Sammlung. Die Lesefunde geben Einblicke in die Vergangenheit des Reichtals, wie die Gegend rund um Greßthal auch genannt wurde. Diese Ausstellung wird ständig aktualisiert.

Öffnungszeiten
Besichtigung nach Vereinbarung unter Telefon: 
09726 3148 (Herr Schlereth) oder
09726 906344 (Pfarramt Wasserlosen)
Eintritt frei

aktueller Fleyer

Deutsch-Amerikanisches Nachkriegsmusum

Erleben Sie die Geschichte vom Ende des Zweiten Weltkrieges in Mainfranken, erfahren Sie die Geschichte der Heimatvertriebenen und der Spätheimkehrer. Erfahren Sie mehr über das Leben mit den amerikanischen Besatzungstruppen aus denen Feinde und Freunde wurden. Auf über 600qm sehen Sie Ausstellungsstücke vom Kinderkarussell, das aus einem alten Gasmaskenfilter nach dem Krieg gebastelt wurde, bis zum amerikanischen Panzer. Hunderte von Utensilien aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit stehen für Sie bereit. 

Öffnungszeiten
Montag bis Sontag von 10:00 -  17:00 Uhr

Eintritt 
Erwachsene 2,00 Euro
Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei
Jugendliche bis 18 Jahre 1,00 Euro
Gruppenführungen ab 10 Personen: 1,50 Euro p.P. 
Gruppen ab 15 Personen bitte 1 Woche vorher anmelden!

Kontakt
Deutsch-Amerikanisches Nachkriegsmuseum
Am Trieb 15
97535 Wasserlosen OT Rütschenhausen
Tel.: 09726 3903
Internet: www.nachkriegsmuseum.de 
E-Mail: bernhard.bausenwein(@)militaerbestaende.de

Fränkisches Bildstockzentrum

In der Alten Schule von Egenhausen – einem Ortsteil des Marktes Werneck – ist das Herzstück des Fränkischen Bildstockzentrums im Oberen Werntal untergebracht. Auf rund 90 qm informiert hier eine moderne Dauerausstellung über die Kulturgeschichte der Bildstöcke: Anschaulich, unterhaltsam, interaktiv und multimedial. Recherchieren Sie hier in der Bildstockdatenbank des Oberen Werntals und stimmen Sie sich auf Ihre Entdeckungsreise ins Land der Bildstöcke ein.
Erleben und – in ihren religiösen, kulturellen und historischen Zusammenhängen – verstehen lassen sich Bildstöcke am besten an ihren originalen Standorten: In den Dörfern und Fluren der fränkischen Landschaft. Das Fränkische Bildstockzentrum hat daher Rundwanderwege ausgewiesen, die – ausgehend vom Bildstockzentrum in Egenhausen – den Bildstockreichtum des Oberen Werntals erschließen.
Die Nordroute führt durch unsere Gemeinde.

Karte der Nordroute

Link zum Bildstockzentrum